(53.) Datum:

22.12.2015

Ein PKW  kam von der Strasse ab  und fuhr einen Strassenlaterne um und blieb an einer Leuchtreklame stehen.

Wir sicherten die Unfallstelle und klemmten die Laterne ab. 

Anschließend säuberten wir noch die Fahrbahn. 

 

 

 

 

 

 

Zeit:

23:22 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

PKW in Graben

Kräfte

19 Mann,

MZF,

LF 20,

LF 16-12

 

 

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

ATS

 

Dauer:

1,0 Std.

 

(52.) Datum:

11.12.2015

Nach einem akuten Bandscheibenvorfall musste eine Person mit der Drehleiter aus dem     1 OG. gerettet werden, da es für den Patienten schonender ist als über das  Treppenhaus.

Hierbei wurden wir wieder von Kameraden aus Partenkirchen unterstützt.

 

 

 

 

 

 

Zeit:

07:06 Uhr

Ort:

Oberau,

Auwaldstrasse

Alarmstichwort:

Drehleiterbergung

Kräfte

16 Mann,

MZF,

LF 20

 

 

 

 

Weitere Kräfte:

FF Partenkirchen,

BRK GAP,

Notarzt

 

Dauer:

0,5 Std.

 

(51.) Datum:

07.12.2015

Heute Nacht wurden wir auf eine aufgelaufene Brandmeldeanlage aus dem Bett gerissen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass nicht Rauch, sondern Wasserdampf einer gebrochenen Warmwasserleitung im Heizungskeller den Alarm auslöste.

Da der Keller und der Aufzugsschacht durch den Rohrbruch unter Wasser standen, saugten wir den Großteil zunächst mittel Tauchpumpe ab uns anschließend noch mit unserem Wassersauger.

Nachdem der Kellerbereich wieder im trockenen war, rückten wir wieder in die Wache ein. 

 

 

 

 

 

 

 

Zeit:

03:05 Uhr

Ort:

Oberau,

Pro Seniore

Alarmstichwort:

Brandmeldeanlage

Kräfte

23 Mann,

MZF,

LF 20,

LF 16/12

 

 

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

BRK Oberau

 

Dauer:

1,5 Std.

 

(50.) Datum:

04.12.2015

Wir wurden zu einer Türöffnung ''Am Kreuzacker'' gerufen.

Nach dem die vermisste Person nicht in der Wohnung angetroffen wurde, verschlossen wir die Türe und rückten wieder ab.

 

 

 

 

 

 

 

Zeit:

20:18 Uhr

Ort:

Oberau,

Kreuzacker

Alarmstichwort:

Türöffnung

Kräfte

10 Mann,

MZF,

LF 20,

 

 

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

BRK Oberau,

MKT - GAP

 

Dauer:

60 min.

 

(49.) Datum:

04.11.2015

Auch heute alarmierte uns wieder die Brandmeldeanlage der Firma Langmatz.

Vor Ort kontrollierten wir den Bereich mit der Wärmebildkamera, konnten aber keine Hitzequellen oder ähnliches feststellen.

Es stellte sich heraus, das durch Arbeiten in  der Firma Staub aufgewirbelt wurde und das die Ursache für den Alarm war.

Wir stellten die Anlage wieder ''scharf '' und kehrten zur Feuerwache zurück.

 

 

 

 

 

 

 

Zeit:

11:40 Uhr

Ort:

Oberau,

LIC Langmatz

Alarmstichwort:

BMA-Alarm

Kräfte

18 Mann,

MZF,

LF 20,

LF 16/12 

 

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei

 

Dauer:

30 min.

 

(48.) Datum:

03.11.2015

Durch Wartungsarbeiten an der Sprinkleranlage löste die Brandmeldeanlage aus.

Ein Eingreifen unserer Seite war nicht nötig, und so konnten wir wieder unverrichter Dinge wieder zur Wache heimkehren.

 

 

 

 

 

Zeit:

09:20 Uhr

Ort:

Oberau, LIC Langmatz

Alarmstichwort:

BMA-Alarm

Kräfte

18 Mann,

MZF

 

 

 

Weitere Kräfte:

---

 

Dauer:

15 min.

 

(47.) Datum:

02.11.2015

Während des Einsatzes an der B2 wurde uns von der Leitstelle mitgeteilt, dass es an der Grotte in Oberau brennen sollte.

Unser LF 16/12, das gerade auf den Rückweg zur Wache war, machte sich auf den Weg dorthin.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Brand durch eine Kerze entstand.

Wir löschten den Brand mit der Kübelspritze ab, kontrollierten die Einsatzstelle nochmal und konnten anschließend zur Wache heimfahren.

 

 

 

 

Zeit:

18:47 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Kleinbrand an der Grotte

Kräfte

9 Mann,

LF 16/12

 

 

 

Weitere Kräfte:

---

 

Dauer:

25 min.

 

(46.) Datum:

02.11.2015

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall gerufen, bei dem die Lage zunächst unklar war. Als wir vor Ort waren, stellte sich heraus, dass 3 Fahrzeuge betroffen waren.

In einem der Fahrzeuge waren 2 verletzte Personen. Wir sicherten die Unfallstelle ab und leiteten den Verkehr daran vorbei, unterstützten den Rettungsdienst und reinigten anschließend die Fahrbahn von ausgelaufenden Betriebsstoffen.

 

 

 

Zeit:

17:35 Uhr

Ort:

B2 zwischen Oberau und Farchant

Alarmstichwort:

Verkehrsunfall, unklare Lage

 

Kräfte

22 Mann,

MZF,

LF 20,

LF 16/12

 

 

 

Weitere Kräfte:

Rettungsdienst,

FF Partenkirchen,

FF Farchant,

Polizei,

Abschleppunternehmen

 

Dauer:

1 Std. 45 min.

 

(45.) Datum:

30.10.2015

Wir wurden alarmiert, um eine erkrankte Person zu retten.

Die Kameraden aus Partenkirchen unterstützen uns, mittels ihrer Drehleiter.

 

 

 

 

Zeit:

18:50 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Unterstützung Rettungsdienst,

Drehleiterrettung

 

Kräfte

18 Mann,

MZF,

LF 20

 

 

 

Weitere Kräfte:

Rettungsdienst,

FF Partenkirchen

 

Dauer:

40 min.

 

(44.) Datum:

29.10.2015

 Zu einer Amtshilfe für die Kripo-GAP  wurden wir zum Pro Seniore gerufen,

um aus einem Bach verschiedene Gegenstände zu bergen und sicher zu stellen.

 

 

 

 

Zeit:

09:26 Uhr

Ort:

Oberau,

Pro Seniore

Alarmstichwort:

Amtshilfe für

Kripo

 

Kräfte

15 Mann,

MZF,

LF 20

 

 

 

Weitere Kräfte:

Kripo GAP,

Bauhof Oberau

 

Dauer:

1,0 Std.

 

(43.) Datum:

29.10.2015

Heute mussten wir wieder zum 3. mal in die Flösserstrasse zu einem Wasserrohrbruch ausrücken.

 

 

 

 

Zeit:

00:57 Uhr

Ort:

Oberau,

Flösserstr.

Alarmstichwort:

Wasserrohrbruch

 

Kräfte

19 Mann,

MZF,

LF 20

 

 

 

Weitere Kräfte:

Wasserwart Oberau

 

Dauer:

0,5 Std.

 

(42.) Datum:

25.10.2015

Heute mussten wir erneut zum Ludwig-Greiller Weg ausrücken, die Rohrleitung war wieder defekt.

Der Wasserwart reduzierte den Druck auf der Leitung, dass die Anwohner nicht ganz ohne Wasser sind.

Und wir bauten um die Baugrube einen Sandsackwall, um die angrenzenden Häuser zu schützen. 

 

 

 

Zeit:

16:25 Uhr

Ort:

Oberau,

Ludwig-Greiller Weg

Alarmstichwort:

Wasserrohrbruch

 

Kräfte

14 Mann,

MZF,

LF 20

 

 

 

Weitere Kräfte:

Wasserwart Oberau

 

Dauer:

1,0 Std.

 

(41.) Datum:

22.10.2015

Nach einem Wasserrohrbruch hatten die Bewohner des Ludwig-Greiler Wegs kein fleißendes Wasser mehr in den Haushalten.

Wir legten zwei Wasserleitungen von einem Hydranten aus und montierten an den Verteilern je einen Wasserhahn, sodass die Bewohner dort vorrübergehend Wasser holen konnten.

 

 

 

Zeit:

21:15 Uhr

Ort:

Oberau,

Ludwig-Greiler Weg

Alarmstichwort:

Wassserversorgung herstellen

 

Kräfte

15 Mann,

MZF,

LF Kats

 

 

 

Weitere Kräfte:

Wasserwart Oberau

 

Dauer:

2,5 Std.

 

(40.) Datum:

17.10.2015

Heute Nachmittag mußten wir eine Ölspur in  der Daisenbergerstrasse beseitigen.

Wir streuten die Ölspur mit dem Bindemittel ab anschließend behandelten  wir sie noch mit unserem Bioversal nach,

und dann konnten wir schon wieder die Einsatzsstelle verlassen.

 

 

 

Zeit:

13:27 Uhr

Ort:

Oberau,

Daisenbergerstrasse

Alarmstichwort:

Ölspur

 

Kräfte

12 Mann,

MZF,

LF 20

 

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei

 

Dauer:

0,5 Std.

 

(40.) Datum:

17.10.2015

Heute Nachmittag mußten wir eine Ölspur in  der Daisenbergerstrasse beseitigen.

Wir streuten die Ölspur mit dem Bindemittel ab anschließend behandelten  wir sie noch mit unserem Bioversal nach,

und dann konnten wir schon wieder die Einsatzsstelle verlassen.

 

 

 

Zeit:

13:27 Uhr

Ort:

Oberau,

Daisenbergerstrasse

Alarmstichwort:

Ölspur

 

Kräfte

12 Mann,

MZF,

LF 20

 

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei

 

Dauer:

0,5 Std.

 

(39.) Datum:

14.10.2015

Heute Nachmittag galt es eine vermisste Person des Altersheim in Eschenlohe zu suchen.

Der Bewohner verschwand nach dem Frühstück, und tauchte nicht mehr auf.

Am Nachmittag entschloss man sich  zu einer großen Suchaktion wo wir dazu alarmiert wurden.

Die Vermissste Person wurde nach einer kurzen Suchaktion an einem Sportgeschäft in Oberau gefunden, wir betreuten die Person bis zum eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizeistreife die sie anschließend wieder nach Eschenlohe ins Altersheim brachten. 

 

 

Zeit:

15:12 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Personensuche

 

Kräfte

12 Mann,

MZF,

LF Kats

 

 

 

Weitere Kräfte:

FF Eschenlohe,

FF Ohlstadt,

FF Grafenaschau,

FF Munau,

FF Hechendorf,

Kater GAP,

Polizei,

Rettungshundestaffel

 

Dauer:

1,0 Std.

 

(38.) Datum:

03.10.2015

Während des laufenden Einsatzes wurden wir von der ILS über Funk informiert, dass sich in einem nahegelegen Biergarten eine verwirrte Person befindet.

Es machten sich zwei Kameraden auf den Weg zu der Person, und betreuten sie, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. 

Zeit:

15:30 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Verwirrte Person

 

Kräfte

2 Mann

 

 

 

Weitere Kräfte:

Rettungsdienst,

Notarzt

Dauer:

0,5 Std.

 

(37.) Datum:

03.10.2015

Nach einem Verkehrsunfall am Ettaler Berg mussten wir eine Vollsperrung einrichten und den Verkehr weiträumig umleiten.

Zeit:

14:30 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Verkehrsumleitung einrichten

 

Kräfte

11 Mann

MZF,

LF 20,

LF 16 TS ,

Verkehrsicherungshänger

 

 

Weitere Kräfte:

Rettungsdienst,

FF Ettal,

FF Bad Kohlgrub,

Polizei,

Abschleppunternehmen

Dauer:

4,5 Std.

 

(36.) Datum:

16.09.2015

Auch heute musste wieder eine erkrankte Person aus dem  1. OG gerrettet werden, hier wurden wir wieder von den Kameraden aus Partenkirchen mit ihrer Drehleiter unterstützt.

Anschließend kam die Person mit dem Rettungswagen nach Garmisch ins Klinikum.

Zeit:

17:57 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Drehleiterbergung und Unterstützung des Rettungsdienst

 

Kräfte

185Mann

MZF,

LF 20

 

 

Weitere Kräfte:

SEG Oberau,

Notarzt,

MKT,

FF Partenkirchen

Dauer:

30 min.

 

(35.) Datum:

13.09.2015

Es musste eine erkrankte Person aus dem 1. OG gerettet werden.

Wir wurden hierzu von den Kameraden aus Partenkirchen mit der Drehleiter unterstützt.

Anschließend kam der Patient mit den Rettungsdienst nach Garmisch ins Klinikum.

Zeit:

17:24 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Drehleiterbergung

 

Kräfte

18 Mann

MZF,

LF 20

 

 

Weitere Kräfte:

SEG Oberau,

Notarzt,

MKT,

FF Partenkirchen

Dauer:

30 min.

 

(34.) Datum:

22.08.2015

Wir wurden zur Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert, um eine verschlossene Wohnung zu öffnen.

Zeit:

09:56 Uhr

Ort:

Oberau

Alarmstichwort:

Wohnungsöffnung

 

 

Kräfte

15 Mann

MZF,

LF 20

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

SEG Oberau,

Notarzt

Dauer:

1,0  Stunden

 

(33.) Datum:

20.08.2015

Nach einem schweren Verkehrsunfall wurden wir auf die Autobahn A 95 gerufen, um eine Totalsperre der Autobahn einzurichten und die Autos an der Abfahrt Murnau abzuleiten. 

Zeit:

18:15 Uhr

Ort:

A 95

Alarmstichwort:

Totalsperre der

A 95 nach VU

 

 

Kräfte

14 Mann

MZF,

LF 20

 

 

Weitere Kräfte:

---

Dauer:

2,5  Stunden

 

(32.) Datum:

08.08.2015

Wir kontrollierten die Einsatzstelle des Waldbrandes vom Vortag.

Wir fanden noch ein Glutnest, das wir ablöschten. Anschließend bewässerten wir nochmals den kompletten Hang mit ausreichend Wasser.

Zeit:

06:30 Uhr

Ort:

Oberau, Rabenkopf

Alarmstichwort:

Kontrolle und Nachlöscharbeiten Waldbrand

 

 

Kräfte

13 Mann

MZF

 

 

Weitere Kräfte:

---

Dauer:

5,5 Stunden

 

(31.) Datum:

07.08.2015

Als wir vor Ort waren, stellte sich heraus, dass der Boden im Bereich einer sehr steilen und schwer zugänglichen Stelle brannte.Somit mussten wir uns zum Teil von oben in den Hang abseilen, um den Brand löschen zu können. Da das Feuer und die Glut sehr tief im Boden war, mussten wir den gesamten Hang mit Pickeln umgraben um an die  ganzen Glutnester zu gelangen. Der Polizeihubschrauber flog uns weiteres Gerät und Wasser an die Einsatzstelle.

(Bilder folgen.)

Zeit:

15:45 Uhr

Ort:

Oberau, Rabenkopf

Alarmstichwort:

Rauchentwicklung-

Waldbrand

 

 

Kräfte

38 Mann

MZF,

LF 20,

LT 16 TS

 

 

Weitere Kräfte:

FF Partenkirchen,

Bergwacht Oberau,

Polizeihubschrauber,

KBR

Dauer:

8,5 Stunden

 

(30.) Datum:

04.08.2015

Da fast alle Kräfte im Oberem Loisachtal an dem Einsatz an der Gamshütte beteiligt waren,wurde unser      LF 16/12 inkl.Besatzung und Atemschutzträger zur Gebietsabsicherung an der Wache in Partenkirchen stationiert. 

Zeit:

15:36 Uhr

Ort:

Partenkirchen

Alarmstichwort:

Gebietsabsicherung

 

 

Kräfte

9 Mann

LF 16/12

 

 

Weitere Kräfte:

----

Dauer:

4,5 Stunden

 

(29.) Datum:

04.08.2015

Ausführlicher Bericht in Merkur-Online:

 

http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen/gamshuette-steht-flammen-5318253.html

Zeit:

14:59 Uhr

Ort:

Partenkirchen,

Gamshütte

Alarmstichwort:

Brand-

Rauchentwicklung

 

 

Kräfte

23 Mann

MZF,

LF 20,

LF 16/12

 

 

Weitere Kräfte:

FF Garmisch,

FF Partenkirchen,

FF Farchant,

FF Mittenwald,

FF Grainau

Dauer:

5 Stunden

 

(28.) Datum:

02.08.2015

Wir wurden mit unserem VSA auf die A95 alarmiert um eine Vollsperrung der Autobahn einzurichten und den Verkehr an der Abfahrt Eschenlohe abzuleiten.

 

 

Zeit:

18:00 Uhr

Ort:

A 95

Alarmstichwort:

Sperrung der A95 nach auslaufenden Öl

 

 

Kräfte

14 Mann

MZF,

TLF 16/24,

VSA

 

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Eschenlohe

Dauer:

2 Std.

 

(27.) Datum:

30.07.2015

Zwei Pkw standen auf der Abbiegespur nach Ettal, als ein PKW aus Richtung Norden kam und mit ihnen frontal kollidierte. Nach Polizeiangaben soll der Fahrer des PKW kurz eingeschlafen sein.

Wir sicherten die Einsatzstelle ab, regelten den Verkehr und reinigten anschließend die Fahrbahn. 

 

Zeit:

17:16 Uhr

Ort:

Oberau

B2 - B23

Alarmstichwort:

VU mit PKW

 

Kräfte

21 Mann

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/24

 

Weitere Kräfte:

BRK,

MKT,

Polizei,

Abschleppunternehmen

Dauer:

1,5 Std.

 

(26.) Datum:

27.07.2015

Eine Katze stieg auf einen Baum und kam dort nicht mehr runter.

Die Besitzerin rief uns zur Hilfe, wir stiegen mit der Leiter zu ihr hoch und konnten sie dann der Besitzerin wohlbehalten übergeben.

 

Zeit:

07:15 Uhr

Ort:

Oberau

 

Alarmstichwort:

Katze auf Baum

 

Kräfte

5Mann

LF 16/12

 

Weitere Kräfte:

----

Dauer:

30 min.

 

(25.) Datum:

19.07.2015

Wurden auf der Anfahrt von den Kameraden aus Eschenlohe abbestellt.

 

Zeit:

19:05 Uhr

Ort:

Autobahn A 95

 

Alarmstichwort:

Baum über Fahrbahn/

Absicherung mit VSA

 

Kräfte

22 Mann

MZF,

TLF 16/24

 

Weitere Kräfte:

FF Eschenlohe

Dauer:

30 min.

 

(24.) Datum:

17.07.2015

Bei einem PKW kam es am Ettaler-Berg zu einem Brand im Motorraum.

Wir öffneten den Motorhaube, und löschten die Flammen mit unserer Cafsanlage ab.

Anschließend regelten wir noch den Verkehr und reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

 

 

Zeit:

10:47 Uhr

Ort:

Oberau,

Ettaler - Berg

 

Alarmstichwort:

PKW - Brand

 

Kräfte

23 Mann

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/24

 

Weitere Kräfte:

Polizei,FF Ettal,

BRK, ATS,

Strassenmeisterei

Dauer:

60 min.

 

(23.) Datum:

12.07.2015

Ein Motorradfahrer kam in einer S-Kurve zu weit in den Gegenverkehr, zunächst streifte er ein Auto, ehe er frontal in ein nachfolgendes Fahrzeug stieß.

Wir sicherten die Unfallstelle ab und reinigten anschließend die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

 

Zeit:

17:56 Uhr

Ort:

Oberau,

Ettaler - Berg

 

Alarmstichwort:

Auslaufender Kraftstoff

 

Kräfte

23 Mann

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/24

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

BRK,

ATS

Dauer:

60 min.

 

(22.) Datum:

11.07.2015

Ein Alarm der Brandmeldeanlage lies uns zum C&C Markt ausrücken, vor Ort konnten wir keinen Brand feststellen.

Wir kontrollierten den Melder noch und stellten die Anlage anschließend wieder ''scharf''.

Zeit:

13:08 Uhr

Ort:

Oberau,

C & C Oberau 

 

Alarmstichwort:

Brandmeldeanlage

 

Kräfte

29 Mann

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/24

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

SEG Oberau

Dauer:

30 min.

 

(21.) Datum:

17.06.2015

Eine Heimbewohnerin des hiesigen Altersheim galt seit den frühen Abendstunden als vermisst. Nach dem die Person zu später Stunde immer noch nicht auffindbar war, wurden wir alarmiert,um zusammen mit dem Hubschrauber der Polizei und der Hundestaffel die Person doch noch zu finden. Nach langer und intensiver Suche, musste diese leider ergebnislos abgebrochen werden.

Zeit:

00:51 Uhr

Ort:

Oberau,

Pro Seniore

 

Alarmstichwort:

Vermisstensuche

 

Kräfte

27 Mann

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/24,

LF 16 TS

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

Polizeihubschrauber,

Rettungshundestaffel

Dauer:

2 Std.

 

(20.) Datum:

06.06.2015

Auch heute sorgten wir wieder für eine Gebietsabsicherung an unserem Stützpunkt in Kaltenbrunn. Außerdem für die Sicherheit der Anwohner von Kaltenbrunn bis Klais anläßlich des G7-Gipfels. 

Zeit:

07:00 Uhr

Ort:

Kaltenbrunn

 

Alarmstichwort:

Sicherheitswache

 

Kräfte

12 Mann

MZF,

LF 16/12

 

 

Weitere Kräfte:

----

Dauer:

12 Std.

 

(19.) Datum:

05.06.2015

Auch heute sorgten wir wieder für eine Gebietsabsicherung an unserem Stützpunkt in Kaltenbrunn. Außerdem für die Sicherheit der Anwohner von Kaltenbrunn bis Klais anläßlich des G7-Gipfels. 

Zeit:

19:00 Uhr

Ort:

Kaltenbrunn

 

Alarmstichwort:

Sicherheitswache

 

Kräfte

12 Mann

MZF,

LF 16/12

 

 

Weitere Kräfte:

----

Dauer:

12 Std.

 

(18.) Datum:

04.06.2015

Bei der alljährlichen Fronleichnamsprozession sorgten wir wieder für die Sicherheit der Teilnehmer und sicherten den Umzug ab.

Zeit:

08:00 Uhr

Ort:

Oberau

 

Alarmstichwort:

Absicherung Fronleichnams-

prozession

 

Kräfte

6 Mann

LF 16/12,

TLF 16/24

 

 

Weitere Kräfte:

----

Dauer:

3,5 Std.

 

(17.) Datum:

04.06.2015

Auf der B2 vor Oberau kam es bei einem Pkw zu einem Motorbrand.

Die Kollegen von der Polizei die als erstes an der Einsatzstelle  waren löschten schon mal mit einem Pulverlöscher den Enstehungsbrand ab.

Wir löschten noch mit unserer Cafsanlage und unter Atemschutz die letzten Glutnester ab, und kontrollierten mit der Wärmebildkamera noch alles nach, und konnten dann denn PKW abschleppen lassen.

Zeit:

13:27 Uhr

Ort:

B2

 

Alarmstichwort:

PKW - Brand

 

Kräfte

20 Mann,

LF 16/12,

TLF 16/24

 

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

SEG-Oberau,

Abschleppunternehmen

Dauer:

45 min.

 

(16.) Datum:

04.06.2015

Zu einer Gebietsabsicherung für Kaltenbrunn bis Klais anläßlich des G-7 Gipfels wurden wir mit unserem MZF und dem LF 16-12 an einem Stützpunkt in Kaltenbrunn stationiert.

Zeit:

06:15 Uhr

Ort:

Kaltenbrunn

 

Alarmstichwort:

Sicherheitswache

 

Kräfte

12 Mann,

MZF,

LF 16/12

 

 

Weitere Kräfte:

---

Dauer:

24 Std.

 

(15.) Datum:

20.05.2015

Einsatzbericht von Merkur-Online:

http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen/schwerer-unfall-autobahnende-motorradfahrer-stirbt-5029091.html

Zeit:

09:07 Uhr

Ort:

B2  Oberau-Eschenlohe

 

Alarmstichwort:

VU - schwer 

Motorrad unter PKW

 

Kräfte

20 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/25,

LF 16 TS,

VSA

 

 

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Eschenlohe,

Feuerwehr Murnau,

BRK,

Polizei

Dauer:

3 Std.

 

(14.) Datum:

22.04.2015

Ein Baum fiel über die

B2 direkt auf die Stromleitung der Bahnlinie.

Nach der Erdung der Leitung des Notfallmanager der DB konnten wir den Baum gefahrlos beseitigen.

Anschließend säuberten wir noch die Fahrbahn und konnten dann wieder in die Wache zurückkehren. 

 

Zeit:

17:01 Uhr

Ort:

B2  Oberau-Eschenlohe

 

Alarmstichwort:

Baum auf Stromleitung

Kräfte

20 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/25

 

Weitere Kräfte:

Notfallmanager DB

Polizei

Dauer:

 60 min.

 

(13.) Datum:

16.04.2015

Eine Rauchsäule über dem Wassertal in Farchant lies einen Waldbrand vermuten. 

Die Kameraden aus Farchant die als erstes an der Einsatzstelle waren, konnten aber  schnell Entwarnung geben, da es sich nur um einen kleinen Flächenbrand von ein paar Quadratmeter handelte.

Und so konnten wir unverrichteter Dinge wieder zur Wache zurückkehren.

 

Zeit:

18:35 Uhr

Ort:

Farchant

 

Alarmstichwort:

Waldbrand

Kräfte

32 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/25,

LF 16 TS

 

Weitere Kräfte:

FF Farchant,

FF Garmisch,

FF Partenkirchen,

KBR,

MKT,

Polizei

Dauer:

 15 min.

 

(12.) Datum:

16.04.2015

Kein eingreifen erforderlich.

Zeit:

10:44 Uhr

Ort:

Oberau

 

Alarmstichwort:

Türöffnung

Kräfte

15 Mann,

MZF

 

Weitere Kräfte:

MKT

Dauer:

 15 min.

 

(11.) Datum:

14.04.2015

 

 

Zeit:

15:30 Uhr

Ort:

Oberau

 

Alarmstichwort:

Türöffnung

Kräfte

2 Mann,

MZF

 

Weitere Kräfte:

---

Dauer:

 30 min.

 

(10.) Datum:

12.04.2015

Die Brandmeldeanlage des örtlichen Altersheim riss uns Nachts aus dem Bett.

Vor Ort stellten wir leichten Brandgeruch fest, bei der Erkundung fanden wir im Aufenthaltsraum eine verkohlte Spielpuppe und einen angesengtes Fernsehschränkchen die der Pfleger bereits schon gelöscht hatte.

Warum diese zu brennen begann muss die Polizei noch ermitteln.

Wir machten die betroffene Station mit unserem Überdrucküfter noch rauchfrei und konnten so wieder ins Gerätehaus abrücken.

 

Zeit:

05:18 Uhr

Ort:

Oberau,

Altersheim

 

Alarmstichwort:

BMA

Kräfte

27 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/25

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

MKT

Dauer:

 30 min.

 

(09.) Datum:

08.04.2015

Ein Kellerbrand lies uns nach Eschenlohe ausrücken.

Die Kameraden aus Eschenlohe hatten den Brand schnell unter Kontrolle der sich als angezündete Kartonagen herausstellte.

Nach kurzer Bereitstellung konnten wir wieder ins Gerätehaus wieder abrücken. 

 

Zeit:

16:54 Uhr

Ort:

Eschenlohe,

Altersheim

 

Alarmstichwort:

Kellerbrand

Kräfte

28Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF 16/25,

LF 16 TS

 

Weitere Kräfte:

FF Eschenlohe,

FF Ohlstadt,

FF Murnau,

Polizei,

Rettungsdienst

Dauer:

 30 min.

 

(08.) Datum:

14.03.2015

Auf der B23 kam es zu einem Zusammenstoß zweier Pkw's.

Wir sicherten für die Polizei die Einsatzstelle ab und leiteten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Anschließend reinigten wir noch die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

 

Zeit:

15:13 Uhr

Ort:

B23

 

Alarmstichwort:

Verkehrsunfall

Kräfte

16 Mann,

MZF,

LF 16/12

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

Rettungsdienst,

Abschleppunternehmen

Dauer:

1 Std.

 

(07.) Datum:

15.02.2015

Auf der B2 kam es zu einem Zusammenstoß zweier PKW's.

Wir leisteten Erste Hilfe bis zum eintreffen des Rettungsdienst und unterstützten bei der Betreuung von 6 verletzten Personen.

Anschließend banden wir die ausgelaufenen Betriebsstoffe und regelten den Verkehr.

 

Zeit:

13:58 Uhr

Ort:

B2 ,

Hängender Stein

 

Alarmstichwort:

VU mit 2 PKw

Kräfte

15 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF 16-25

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

BRK, SEG,

Abschleppunternehmen

Dauer:

2 Std.

 

(06.) Datum:

13.02.2015

Ein PKW fuhr auf einen LKW auf.

Wir beseitigen die ausgelaufenen Betriebsstoffe und regelten den Verkehr.

Zeit:

13:46 Uhr

Ort:

B2 Abzweigung B23

 

Alarmstichwort:

Auffahrunfall

Kräfte

14 Mann,

MZF,

LF 16/12

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

BRK,

Abschleppunternehmen

Dauer:

60 Min.

 

(05.) Datum:

08.02.2015

Wir wurden zu einem PKW-überschlag auf die B2 gerufen.

Bei der Alarmierung hies es noch es wären Personen im Fahrzeug eingeschlossen, was sich aber vor Ort nicht bestätigte. Sie wurden durch Ersthelfer schon befreit.

Wir sicherten die Einsatzstelle ab,regelten den Verkehr bis das Fahrzeug abgeschleppt war.

Zeit:

08:30 Uhr

Ort:

B2,

Hängender Stein

Alarmstichwort:

PKW-Überschlag

Person im Fahrzeug

Kräfte

26 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF16-25

 

Weitere Kräfte:

Polizei,

BRK, SEG Oberau

Abschleppunternehmen

Dauer:

75 Min.

 

(04.) Datum:

03.02.2015

Wir wurden zu einem PKW-Brand alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, das der Pkw nicht brannte, sondern nur stark aus dem Motorraum rauchte, nach intensiver suche mit der Wärmebildkamera konnte wir keinen Brand feststellen.

Vermutlich kam die Rauchentwicklung von einem ''Motorplatzer''.

Wir liesen das Auto abschleppen und konnten dann wieder abrücken.

Zeit:

14:41 Uhr

Ort:

B2 Oberau-

Eschenlohe

Alarmstichwort:

Brand PKW

Kräfte

20 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF16-2

Weitere Kräfte:

Polizei,

MKT

Dauer:

30 Min.

 

(03.) Datum:

23.01.2015

Durch einen technischen Defekt geriet eine Deckenleuchte in der Unterführung in Brand und verrauchte diese stark.

Wir löschten die Deckenleuchte unter

Atemschutz und mit einem Cafslöscher ab. Und blieben noch an der Einsatzstelle bis die Unterführung wieder rauchfrei war.

Zeit:

12:39 Uhr

Ort:

Oberau,

Schmiedeweg,

Unterführung

Alarmstichwort:

Rauchentwicklung in Unterführung

Kräfte

25 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF16-25,

LF 16 TS

Weitere Kräfte:

Polizei,

BRK

Dauer:

30 Min.

 

(02.) Datum:

02.01.2015

Bei einer weiteren Kontrolle der Brandstelle wurden in der Dämmung am Dach noch Glutnester gefunden. Um diese endgültig zu löschen musste dass Dach doch noch geöffnet werden.

Nach den Löscharbeiten wurde der Dachstuhl wieder provisorisch verschlossen.

Während dieses Einsatzes wurden wir von der ILS auch noch zu einer gestürzten Person in der Bischofstrasse gerufen.

Diese konnte nach der Erstversorgung an den Rettungsdienst übergeben werden.

Zeit:

21:13 Uhr

Ort:

Oberau, Ludwig-Thoma Str.

Alarmstichwort:

Nachlöscharbeiten

Kräfte

20 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF16-25

Weitere Kräfte:

---

Dauer:

2 Stunden

 

(01.) Datum:

02.01.2015

Einsatzbericht siehe Link

Merkur online:

http://www.merkur-online.de/…/brand-oberau-flammen-schlagen…

Zeit:

14:52 Uhr

Ort:

Oberau, Ludwig-Thoma Str.

Alarmstichwort:

Zimmerbrand-

Person in Gefahr

Kräfte

33 Mann,

MZF,

LF 16/12,

TLF16-25,

LF 16TS

Weitere Kräfte:

FFW Partenkirchen,

SEG Oberau,

Christoph Murnau,

Polizei,

Kripo,

BRK

Dauer:

4 Stunden